zur Hauptseite von Omega-3.ch
Français Italiano
Omega-3
Das kleine ABC über Omega-3
Soviel Omega-3 benötigen Sie
Referenzwerte für Omega-3
Dosierung in Therapie und Heilung
Übersicht der Studienrecherche

Studien über Omega-3 im englischen Originaltext:
Alzheimer
Arteriosklerose
Arthritis
Augen
Blutfett, Cholesterol, Hypertonie
Colitis ulcerosa, Darmerkrankung

Depression
Diabetes mellitus
Hautkrankheiten, Neurodermitis, Psoriasis
Herzbypass
Herzinfarkt
Kinder Hyperaktivität
Kleinkinder Gehirn- /
Sehleistung
Kleinkinder Schlafverhalten
Menstruationsschmerz
Migräne
Morbus Crohn
MS Multiple Sklerose
PTCA Restenosierung
Rheuma
Tumorentstehung: Speiseröhrenkrebs, Brustkrebs, Dickdarmkrebs

Kompendium Omega-3: 6/2001
Omega-3
Omega-6
Arachidonsäure = Omega-6
Versorgung mit Omega-3
Empfehlung für Omega-3
Therapeutische Menge
Wirkung von Omega-3
Häufig gestellte Fragen
Toxizität
Fleischesser
Vegetarier
Kinder
Lebertran
Test: 9 Produkte im Vergleich
Info zum Thema Übersäuerung:
Säuren-Basen Haushalt
Übersäuerung
Test: 14 Basendrinks im Vergleich
Aufbau des Tests
Mineralgehalt
Bioverfügbarkeit
Geschmack
Gebrauchsanweisung
Deklaration
Testresultate
E-Nummer
Nebenwirkungen der
Lebensmittel-Zusatzstoffe
Aminosäuren
5HTP-Tryptophan
Melatonin
DACH-Referenzwerte
empfohlene Werte für Omega-3
empfohlene Werte für Vitamine
geschätzte Werte für Vitamine
Proteine
Glykämischer Index
Die blutzuckersteigernde Wirkung verschiedener Kohlenhydrate
Blutgruppendiät
Links
ImpressumKontakt per Mail

Übersäuerung

E-Nummer

Aminosäuren

DACH-Referenzwerte


DACH-Werte für Omega-3 Fettsäuren

gemäss D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, herausgegeben von den Organisationen:

D - Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)
A - Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE)
CH - Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung (SGE) und Schweizerische Vereinigung für Ernährung (SVE)

Diese 3 Schritte zeigen Ihnen, wie Sie Omega-3 richtig dosieren:
1) Menge pro Kapsel

Schauen Sie auf Ihrer Omega-3 Packung wieviel Omega-3 Fettsäuren 1 Kapsel enthält z. B. 200mg (0,2g).
Sollte die Menge an Omega-3 pro Kapsel bei Ihrem Produkt nicht deklariert sein, empfehle ich Ihnen die Marke zu wechseln.
2) Tagesbedarf
Suchen Sie unten in der Tabelle die emphohlene Menge für Ihren täglichen Bedarf:
3) Berechnung Anzahl Kapseln
z. B. Frau mit mittlerer körperliche Aktivität, 27 Jahre alt 1231mg, schwanger
+144mg = 1375mg (1,375g)
Teilen Sie den Tagesbedarf durch den Gehalt pro Kapsel; 1375mg : 200mg = 6.875 resp. 6 - 7 Kapseln pro Tag.

Einnahme: Sie können alle Kapseln auf einmal einnehmen, es ist nicht notwendig diese auf verschiedene Mahlzeiten zu verteilen, da der Körper die Omega-3 Fettsäuren aufnehmen und speichern kann, d. h. sie werden nicht aus dem Körper gewaschen, wie das bei vielen isolierten Vitaminen bekannt ist.
Fischöl hat einen penetranten unangenehmen Geruch. Nehmen Sie deshalb die Kapseln vor dem Essen oder mit dem Essen ein, um einem Aufstossen vorzubeugen.

Eine Therapie mit Fischölprodukten sollte mit den Antioxidantien Vitamin E und Vitamin C in hoher bioverfügbarer Form kombiniert werden.

(Amerikanische resp. kanadische Referenzwerte DRI finden Sie hier in Tab. 1)

Täglicher Bedarf an Omega-3 Fettsäuren als Nahrung oder Nahrungsergänzung

Alter

 

essentielle
Fettsäuren

empfohlene Tagesdosis für Omega-3 Fettsäuren in mg
basierend auf körperlicher Aktivität
wenig körperliche Aktivität
(PAL-Wert 1,4)1
mittlere körperliche Aktivität
(PAL-Wert 1,6)2
hohe körperliche Aktivität
(PAL-Wert 1,8)3
m
w
m
w
m
w
n-6
n-3
kcal
mg n-3
kcal
mg n-3
kcal
mg n-3
kcal
mg n-3
kcal
mg n-3
kcal
mg n-3
Säuglinge
0 bis 4 Monate
4,0
0,5
700
396
630
356
800
453
720
407
900
509
810
458
4 bis unter 12 Monate
3,5
0,5
980
554
980
554
1120
634
1120
634
1260
713
1260
713
Kinder
1 bis unter 4 Jahre
3,0
0,5
1118
633
1037
587
1278
723
1185
671
1438
814
1333
755
4 bis unter 7 Jahre
2,5
0,5
1327
751
1296
734
1516
858
1481
838
1706
965
1666
943
7 bis unter 10 Jahre
2,5
0,5
1554
879
1554
879
1776
1005
1776
1005
1998
1130
1998
1130
10 bis unter 13 Jahre
2,5
0,5
1834
1038
1708
966
2096
1186
1952
1104
2358
1334
2196
1243
13 bis unter 15 Jahre
2,5
0,5
2156
1220
1890
1069
2464
1394
2160
1222
2772
1568
2430
1375
Jugendliche u. Erwachsene
15 bis unter 19 Jahre
2,5
0,5
2548
1442
2030
1149
2912
1648
2320
1313
3276
1854
2610
1477
19 bis unter 25 Jahre
2,5
0,5
2534
1434
1932
1093
2896
1639
2208
1249
3258
1843
2484
1405
25 bis unter 51 Jahre
2,5
0,5
2394
1355
1904
1077
2896
1639
2176
1231
3258
1843
2448
1385
51 bis unter 65 Jahre
2,5
0,5
2394
1355
1848
1046
2736
1548
2112
1195
3078
1742
2376
1344
65 Jahre und älter
2,5
0,5
1960
1109
1638
927
2240
1267
1872
1059
2520
1426
2109
1192
Schwangere
2,5
0,5
+255
+144
+255
+144
+255
+144
Stillende
bis und mit 4. Monat
2,5
0,5
+635
+359
+635
+359
+635
+345
volles Stillen ab 5. Monat
2,5
0,5
+525
+297
+525
+297
+525
+297
teilw. Stillen ab 5. Monat
2,5
0,5
+285
+161
+285
+161
+285
+161

nach oben zum Menu

Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Website verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Diese Website ist nicht für Selbst-Diagnose bzw. -Medikation bestimmt. Garantie wird nicht gewährt und jegliche Haftung ausgeschlossen.
© März 2005, Peter Rohner, CH-6602 Muralto